RPA-Plattformen finden vermehrt Einsatz in Unternehmen – aus gutem Grund: Die Technologie hat das Potential Prozesse um ein Vielfaches zu beschleunigen. Die Software von Servicetrace wurde nun für ihre herausragende Effizienz ausgezeichnet.

Servicetrace erhält Höchstwerte bei den Gartner Critical Capabilities für Robotic Process Automation

Die RPA-Plattform X1® von Servicetrace erhielt die dritthöchsten Bewertungen in zwei Use Cases des Forschungs- und Beratungsunternehmens. Diese Use Cases sind „Integration via UI“ (3,97/5) und „Augment Knowledge Workers“ (3,93/5). Für den dritten RPA Use Case „Large-Scale Data Migration“ erhielt X1® die fünfthöchste Punktzahl (3,85/5) von insgesamt 18 bewerteten RPA-Plattformen.

Da die RPA-Einführung in Unternehmen rasant zunimmt, steigt auch der Bedarf nach einer detaillierten Produkt- und Leistungsbewertung in diesem hart umkämpften Markt. Der am 3. Dezember 2019 veröffentlichte Bericht Gartner Critical Capabilities for Robotic Process Automation stellt fest: „Bei all dem Hype im Markt für Robotic Process Automation kaufen die meisten Unternehmen von einem der drei großen Anbieter in diesem Markt; es gibt jedoch auch andere starke, wettbewerbsfähige Produkte am Markt mit innovativen Funktionen“.

Markus Duus, Gründer und CEO von Servicetrace, sagt:

„Wir sind sehr stolz auf diese Bewertung unserer X1®-Plattform. Seit der Veröffentlichung des Gartner Magic Quadrant for Robotic Process Automation Software im Juli dieses Jahres haben wir stark in die Entwicklung von X1® investiert. Unser Ziel ist es, sie zur führenden und vollständigsten RPA-Plattform auf dem Markt für einen erfolgreichen unternehmensweiten RPA-Rollout zu machen. Ein Schwerpunkt liegt für uns auf Sicherheit, Governance und dem RPA End-to-End Lifecycle Management. Wir halten es für einen großen Erfolg, dass Forschungs- und Beratungsunternehmen wie Gartner unsere Vision und unsere Investitionen anerkennen.“